SPIELLEUT ` SAUENSCHEUCHER

 

 

Wir über uns

 

 

 

 

Das da links das sind wir :)

 

Aber wer sind wir denn überhaupt, das wollen wir mal hier kurz den Interessierten erklären und erzählen:

Wir sind eine Band aus dem Rheinland bei Sinzig (für die, die es nicht wissen, das liegt in der Nähe von Bonn, ist aber noch RLP) ... naja aufjedenfall stammen wir aus der Barbarossastadt Sinzig. Uns gibt es in dieser Konstellation schon seid 2012. Für viele unserer Zuhörer und Zuschauer ist der Name unserer Band ja ein Rätsel, welches wir hier auch dann mal lüften wollen: diejenigen, die des lateinischen mächtig sind mögen vielleicht schnell darauf kommen, aber für die, die es nicht sind kommt hier die Definition und gleich der Grund weshalb wir uns so genannt haben:

In einem kleinen Nebenort von Sinzig findet man im Wald eine etwas größere Wanderhütte, die wir des öfteren für die ein oder andere Party genutzt haben. Werinher, Leo und Guido (der nicht mehr Teil der Band ist) waren damals dort und haben ein wenig musiziert. Nach einer Weile sahen sie am Waldrand einen grünen Jeep, der immer näher kam; tatsächlicherweise wollte der Fahrer zur Hütte, da ihn und anderen Jägern, die gerade eine Jagd veranstalteten der laute Dudelsack förmlich die Schweine verscheuchte (der aufmerksame Leser wird es vielleicht schon erahnen).

Später am Lagerfeuer haben sich die drei hingesetzt und über das Geschehene nachgedacht. Werinher kam auf die Idee die Band Spielleut Sauchenscheucher zu nennen, da sie ja laut dem Jäger dies getan haben. Später übersetzte Tillurius den Namen ins lateinische:

 

 

Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Band recht schnell. Anfangs waren es jedoch nur Auftritte in der nähereren Umgebung. Das sollte sich später ändern, spätestens nach der Begegnung mit Michael Rönn:

Da Werinher (wie wir alle) neu in der Szene war, benötigte er als Anfänger zuerst mal Grundkenntnisse. Diese Möglichkeit gab ihm Michael Rönn (Frontmann der befreundeten Band "Unkenpfuhl"). Rönni, wie wir ihn alle nennen, half ihm dabei das Instrument "Dudelsack", oder "Sackpfeife", näher kennenzulernen und zu beherrschen.

Einige, wenige Jahre später lernte Werinher Phelim kennen, der ebenso wie Micha, Kenntniss hat im Bereich der Sackpfeife, da auch er schon länger solo unterwegs ist und die Märkte beschallt.

Heute ist Phelim mit uns gemeinsam unterwegs und kümmert sich um den "Notentopf" und das Management. 

Seitdem ziehen wir gemeinsam von Auftritt zu Auftritt.

------------------------------------------------------------

Als Gastmusiker ist "Jo, das Horn" manchmal dabei und begleitet uns mit seinem selbstgebauten Trumscheit.

 

Besuchet uns auch auf ...